Radfahrerin auf Mallorca

Welcher dieser Radfahrertypen bist du?

Eingefleischte Radfahrer:innen können durchaus, als ziemlich merkwürdiger Haufen bezeichnet werden. Zumindest sehen es wohl viele Menschen außerhalb der Fahrrad-Bubble so. Schließlich fahren wir bereitwillig stundenlang bei ungemütlichsten Wetterbedingungen quer durchs ganze Land. Nur weil wir zu Hause erzählen wollen, wie viele Kilometer und Höhenmeter am Garmin stehen. Zudem verbringen wir Stunden damit, darüber nachzudenken, wo wir ein paar Gramm an unserem kostbaren Fahrrad einsparen können. Selbstverständlich nur, weil wir unsere ausschweifenden Kaffeestopps irgendwie kompensieren müssen.

Radfahrerinnen und Radfahrer lieben es, sich in Grüppchen einzuteilen. Es gibt die Trainingsweltmeister:innen, die Gravelrider:innen, die Zwift-Fans, die die sich immer verirren und ein Abenteuer nach dem anderen erleben und zahlreiche andere spezielle Typen. Wir haben vier Typen von Radfahrern für dich genauer beschrieben, schmunzeln ausdrücklich erlaubt. Nun die gute Frage, welcher Radfahrertyp bist du?

Newsletter abonnieren und Teil der Community werden!

Du weißt mehr als Leclercq und Voigt zusammen

Dieser Typ Radfahrer ist selten, er zählt zu einem elitären Kreis und genießt hohes Ansehen in der Community. Zumal diese Fahrerinnen und Fahrer einen enormen Wissensschatz besitzen, den sie quasi von Generation zu Generation weitergegeben und ständig vergrößern. Diesem Typ Radfahrer vertraut man, wenn es darum geht knifflige technische Probleme zu lösen. Sie wissen welches Tretlager man braucht, wie man Leistungsdaten interpretiert, ob es wirklich eine gute Idee ist die 12-fach SRAM-Kette mit der Schaltgruppe von Shimano zu kombinieren und vieles mehr. Aber nicht nur ihr praktisches Wissen ist endlos und beeindruckend. Meist können sich diese Spezialistinnen und Spezialisten an die Namen der ersten fünfzehn platzierten Rennfahrer des Grand Prix d’Automne im Jahr 1986 erinnern, als hätten sie ihn gestern gesehen.

Wenn du gleichzeitig der Historiker und der Fahrradmechaniker in deiner Gruppe bist, stehen die Chancen gut, dass du der Radfahrertyp Radsport-Experte bist.  

Du bist in Watopia zuhause

Was vor Covid ein eher unbeliebter Teil des Trainings war, wurde durch die Pandemie zum absoluten Hit. Wir reden vom Radfahren in geschlossenen Räumen oder einfacher gesagt dem Training auf der Rolle oder dem Ergometer. Nun da die strengsten Maßnahmen der Vergangenheit angehören, ist es jedoch wieder Zeit auf die Straße zu gehen… oder etwa doch nicht?

Einige von uns haben sich so sehr an die Vorzüge des Indoor-Trainings gewöhnt, dass sie schon gar nicht mehr auf den Asphalt wollen. Vielleicht trauen sie sich nicht zu, die geforderten Intervalle zu fahren oder möchten das Risiko im Verkehr vermeiden? Möglicherweise haben einige von uns auch einfach viel Spaß in der virtuellen Welt von Zwift’s Watopia.

Du planst dein Zwift Abo über die Sommermonate zu behalten? Du bist dir nicht mehr sicher, wo sich die Bremsen an deinem Fahrrad befinden? Dann bist du mit hoher Wahrscheinlichkeit der Radfahrertyp Zwift-Fan.

Wahoo Fitness KICKR Core Smart Trainer ~800 Euro
Wahoo KICKR V5 Indoor Trainer 2021 ~1.200 Euro
Tacx Neo 2 Smart Special Edition 2021 ~ 1.200 Euro
Tacx Flux 2 Smart Direct-Drive Trainer ~800 Euro

Du hast einen eigenen Kleiderschrank für deine Kits

So etwas wie ausreichend viel Fahrradausrüstung gibt es für dich nicht. Denn N+1 ist immer besser als N, das ist einfachste Mathematik. Deine Familie sieht das wahrscheinlich etwas anders und kann deine Kaufleidenschaft nicht verstehen. Dabei ist es so simpel, ein neues Bergfahrrad muss doch hin und wieder sein, oder? Immerhin ist das Modell anders als die 5 Rennräder, die derzeit die Garage blockieren, von den 3 Aero-Bikes im Schlafzimmer ganz zu schweigen. Ein weiteres Indiz dafür, dass du dieser Radfahrertyp bist, ist die Tatsache, dass deine Fahrradsammlung teurer ist als dein Auto. In extremen Fällen übersteigt der Wert der Sammlung die Anzahlung für deine Wohnung. Mit den Angestellten der Paketdienste bist du schon lange per Du und kennst jeden beim Vornamen, immerhin klingeln sie fast täglich bei dir.

Denk daran N+1 – das ist einfache Mathematik!

Du bist versessen auf die coolsten Kits von den besten Marken und verwendest bei jedem Post auf Instagram den #bestcyclingstyle? Du liebst die neuesten Gadgets und stattest deine Fahrräder besser aus als jeder Profi? Wenn du dich dabei ertappt fühlst, bist du höchstwahrscheinlich der Radfahrertyp Trendsetter.

Du fährst nicht ohne dein Biwak los

Strukturiertes Training mit Trainingsplan und Ernährungsberatung kommt nicht für alle Radfahrerinnen und Radfahrer in Frage. Einige von uns ziehen es vor, in dem Tempo zu fahren, das ihnen gerade passt und dabei die Natur zu genießen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie auf der Straße oder im Gelände unterwegs sind. Möglicherweise ist dir egal, ob dein Fahrrad, die neueste 12-Gang-Gruppe oder Scheibenbremsen hat. Strava hat für dich keinen sinnvollen Nutzen, weil du dich nicht auf Segmenten batteln willst. Wenn du eine App benutzt, dann ist es Komoot, weil du eine Route aufzeichnen willst oder einen Weg aus dem Gestrüpp des Waldes suchst. KOMs oder QOMs haben für dich keinen Wert, da die einzige Leistung, die dich interessiert, die Batterieleistung deiner Stirnlampe ist. Außerdem erstrecken sich deine Ausfahrten häufig über mehrere Tage, die Nächte verbringst du unter den Sternen (oder in einem Biwak).

Du fährst für die Erlebnisse, die Abenteuer auf der Reise und das Gefühl unabhängig zu sein? Du kannst deinen Freundinnen und Freunden viele Geschichten über deine Fahrrad Abenteuer erzählen? Du fährst mehr Kilometer mit dem Fahrrad als die meisten von uns mit dem Auto? Wenn sich das nach dir anhört, bist du wahrscheinlich der Radfahrertyp Freigeist und Natur-Fan.

Radfahren macht einfach Spaß

Einige von uns fahren wegen der schönen Landschaft, andere verwenden das Fahrrad als Transportmittel und wieder andere, weil sie Rennen fahren wollen, um die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit auszuloten. Wir alle haben unterschiedliche Motive fürs Radfahren, aber in einer Sache sind wir uns wohl alle einig: Radfahren macht verdammt viel Spaß!

Lesetipp
Du möchtest mehr über Fahrräder, Training, Fahrradreisen, Bikepacking, die besten Fahrradtouren, Sporternährung, Fahrrad Service und viele andere Fahrradthemen erfahren? Das freut uns sehr!
Weiterlesen >>> Top 6 Radsporttrends für 2021